Parson Russell Terrier läuft am Strand

Wer wir sind und was wir tun

Wir, das sind mein Mann und ich, leben mit unserer Hündin Pippa (Ebby von der Kornmühle) und dem hündischen Nachwuchs Anouk aus unserem ersten Wurf nördlich von Aachen in einer Doppelhaushälfte mit 900qm Garten, direkt am Rande einer renaturierten Abraumhalde. Daher stammt auch unser Zwingername - vom Haldenpark.

Pippa zog im Dezember 2016 bei uns ein. Damals wohnten wir in AC Stadt in einer Wohnung im 5.Stock. Hier war es wichtig, einen kleinen Hund in unser Leben zu lassen, den man notfalls auch noch schnell unter den Arm klemmen konnte, gleichzeitig aber auch ein richtiger Hund war. Und genau das ist Pippa: Großer Hund in kleinem Körper.
Da klar war, dass wir einen Welpen aus unserem ersten Wurf halten möchten, durfte Anouk bleiben und bereichert unsere Familie seit Ende Juni 2021.
 
Das Wesen des Parson Russells ist sehr agil, aufgeweckt, stur und ausdauernd. Wir sind mit Pippa regelmäßig beim Agility und hoffen auch Anouk zu gegebener Zeit an den Sport heranführen zu können. Beide kommen natürlich auf jede Wanderung und in jeden Urlaub mit.
Immer mittendrin statt nur dabei.

Wir züchten im Klub für Terrier e.V. unter dem Dachverband des VDH. Unsere Welpen werden in unserem Haus mit Garten und Familienanschluss groß - so sind sie von Anfang an Trubel gewöhnt und Teil des alltäglichen Lebens.
Im Durchschnitt bleiben die Welpen 8 bis 10 Wochen  bei uns, je nachdem wie es den neuen Besitzern und uns am besten passt und werden dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergeben. Des Weiteren werden unsere Welpen innerhalb der ersten Lebenswochen bei uns tierärztlich betreut, entwurmt, geimpft, gechipt, bekommen Papiere, einen Heimtierausweis und werden durch den Klub für Terrier offiziell abgenommen.

Bei ernsthaftem Interesse, melden Sie sich gerne telefonisch oder per Kontaktformular.